Sie befinden sich hier: Home
Dienstag, 18.06.2024

Eine fast perfekte Punktspielwoche

Nachdem in der ersten Maiwoche bereits alle anderen Teams im Einsatz waren, starteten in der vergangenen Woche auch unsere Damen in die Punktspielsaison, sodass nun alle Mannschaften mindestens ein Spiel absolviert haben, manche sogar schon drei. Doch der Reihe nach: 
 
Am Himmelfahrtstag empfing unsere U15-Jugend die Mannschaft bei schönstem Wetter am Vormittag die Mannschaft des 1. TC Riesa am heimischen Lindenberg. Die Gegner waren nur zu dritt angereist, weshalb nur drei Einzel und ein Doppel ausgetragen wurde. Philipp hatte nach seinem Sieg in der Vorwoche erneut einen tollen Tag erwischt und konnte sich mit 6:2, 6:1 durchsetzen. Auch Benni siegte mit 6:0, 6:0 souverän und sicherte wichtige Punkte für sein Team. Sein Bruder Florian musste sich in seinem Spiel und vor allem im zweiten Satz ganz schön reinhängen, siegte jedoch verdient mit 6:2, 7:5. Im Doppel kamen dann auch die Mädels Fiona/Florentine zum Einsatz, die sich in einem umkämpften Spiel letztlich mit 3:6, 7:6, 3:10 geschlagen geben mussten. 
Da die nicht gespielten Partien für unsere Jugend gewertet werden, steht somit am Ende ein toller 5:1-Erfolg zu Buche. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen führen unsere “jungen Wilden” nun sogar die Tabelle in ihrer Spielklasse an – das habt ihr euch verdient! 
Unsere Sieger: Benni Freitag, Florian Freitag, Fiona Just, Philipp Schmidt und Florentine Steinberg. 

 
Ebenfalls zu Himmelfahrt im Einsatz war unsere Damenmannschaft, die in bei Zittau-Weinau gastierte. Die Einzel boten zum Teil viel Spannung – mehr als der ein oder anderen Spielerin lieb gewesen. ???? Unsere Nummer 1, Heidi, musste sich in einem unfassbar engen Match mit 6:7, 6:7 geschlagen geben und auch Marion blieb nach der 3:6, 1:6-Niederlage nur die Gratulation an die Gegnerin. Auch Lilli musste der Gastgeberin nach einem 1:6, 2:6 gratulieren, ähnlich wie ihre Tochter Milla, die mit 0:6, 2:6 der starken Hausherrin unterlag.* Katha konnte sich hingegen deutlich mit 6:0, 6:1 durchsetzen und ebenso einen Punkt für unsere Ladies erkämpfen wie Helene, die ihrer Gegnerin einen tollen 7:5, 6:4-Sieg abringen konnte.  
Auch in den Doppeln war für unsere Damen leider nicht viel zu holen: Heidi/Helene unterlagen mit 4:6, 2:6 und auch Katha/Milla mussten sich mit 4:6, 0:6 geschlagen geben. Marion/Lilli sorgten für einen versöhnlichen Abschluss, indem sie sich in einem engen Match mit 6:2, 7:5 durchsetzen konnten. 
Somit steht am Ende leider eine 3:6-Niederlage, die aber über enge und umkämpfte Spiele hinwegtäuscht - glaubt man den Berichten unserer Damen, so haben die Spiele aber definitiv Lust auf mehr gemacht. Also Kopf hoch, Mädels! 
Es kämpften: Marion Albert, Heidi Block, Lilian Gäbler, Milla Gäbler, Katharina Ludwig und Helene Neumann. 
* Im Bericht des STV (online) steht fälschlicherweise Selma Hilbrich, gespielt hat aber tatsächlich Milla. 
 
Am 11. Mai empfingen unsere Herren zu ihrem nun schon dritten Saisonspiel die zweite Mannschaft des USV TU Dresden am heimischen Lindenberg. Der Wettergott bescherte unseren Herren einiges an Sonne, aber auch die ein oder andere kühle Brise. Mit ordentlich Schwung, aus den bisherigen zwei Siegen, im Rücken starteten unsere Männer in die Einzel: Pavel fegte mit 6:0, 6:1 über seinen Gegner praktisch hinweg und auch Daniel siegte mit 6:0, 6:1 überaus souverän. Michal konnte sich mit 6:0, 6:2 durchsetzen, während Karl es im ersten Satz unnötig spannend machte, letztlich aber mit 7:5, 6:0 siegte. Noch spannender machte es Stefan, der im ersten Satz mit 3:6 unterlegen war, sich über ein 6:0 im zweiten aber in den Champions-Tiebreak kämpfte und diesen mit 10:7 gewann. Marcel zog hingegen mit 0:6, 4:6 den Kürzeren. 
In den Doppeln zauberten sich Pavel/Daniel zu einem 6:0, 6:1-Sieg, während sich auch Michal/Karl mit 6:3, 6:2 durchsetzen konnten. Winfried/Dirk verloren trotz frischer Körner ihr Match leider mit 3:6, 2:6. 
In Summe ergibt sich damit ein toller 7:2-Erfolg, der für unsere Männer gleichzeitig den dritten Sieg im dritten Spiel bedeutet – herzlichen Glückwunsch dazu, tolle Leistung! 
Es gewannen: Daniel Brett, Michal Cerman, Winfried Haase, Karl Kretschmar, Stefan Porstorfer, Pavel Prochazka, Dirk Scharschuch und Marcel Wendler. 

 
Am Muttertag schließlich durfte auch die U18-Jugend nochmal ran, zu Gast am Lindenberg war die zweite Vertretung des Vereins aus Zittau-Weinau. Fabian hatte es offenbar besonders eilig, setzte er sich doch sehr deutlich mit 6:0, 6:0 gegen seine Gegnerin durch. Auch Helene machte recht schnell kurzen Prozess mit ihrer Gegnerin, die sie mit 6:0, 6:1 besiegen konnte. Auch Maximilian machte keine Geschenke und setzte sich mit 6:1, 6:2 durch. Jannik lieferte sich mit seiner Gegnerin ein unfassbar enges Match, welches er letztlich leider mit 2:6, 6:0, 8:10 verlor. In den Doppeln siegten Fabian/Florian mit 6:1, 6:1 sowie Benni/Milla mit 6:3, 6:1 deutlich. 
Der 5:1-Erfolg ist zugleich der zweite Sieg im zweiten Spiel – herzlichen Glückwunsch, so darf es gern weitergehen! 
Kaputt aber zufrieden waren: Benni Freitag, Florian Freitag, Milla Gäbler, Maximilian Hummel, Jannik Ludwig, Helene Neumann und Fabian Ruß. 
 
Am 26. Mai empfangen unsere Damen ab 10 Uhr den TV Großenhain am Lindenberg und würden sich, wie alle anderen Spielerinnen und Spieler, über Zuschauer sehr freuen! (lf) 

Mittwoch, 15.05.2024 16:28 16:28 Alter: 34 Days